Filterfotografie
Inhalt

Wer kennt die Bilder von „fließendem“ Wasser, langgezogenen Lichtstreifen oder dynamischer Bewegungsunschärfe nicht. Oftmals erreicht man diese Effekte nur durch den zusätzlichen Einsatz von Filtern. Polarisationsfilter, Verlaufsfilter, Graufilter, ND-Filter, UV-Filter – Was bewirken diese verschiedenen Filter und wie kann ich sie sinnvoll einsetzen? Genau diese Fragen und weitere werden in diesem Workshop thematisiert und geklärt.

Ein Filter vor dem Objektiv kann helfen, dem Bild eine besondere Stimmung zu verleihen, Dynamik in die Fotos zu bringen oder bestimmte Bildbereiche selektiv zu akzentuieren.

In diesem Abendkurs erhältst du einen Überblick über verschiedene Filtertypen, lernst, wann sich der Filtereinsatz lohnt und welches zusätzliche Equipment erforderlich sein kann. Im Praxisteil bekommst du anschließend einen ersten Einblick in die kreativen Möglichkeiten der Fotografie mit Filtern.

Ablauf

Wir starten mit einer kurzen theoretischen Einführung und arbeiten dann Outdoor praktisch mit Filtern. Dein Trainer bringt verschiedene Filter zum Ausprobieren mit. 

  • Neutraldichtefilter (ND-Filter)

  • Grauverlaufsfilter – ND-Verlaufsfilter 

  • Polarisationsfilter – Polfilter

  • UV-Filter/Schutzfilter

  • Filtersysteme schrauben oder lieber stecken?

  • Zusätzliche Ausrüstung: Stativ, Filteraufbewahrung, Fernauslöser, Wasserwaage, etc.

  • Mit Praxisteil Filtereinsatz: Bewegungsdynamik, Langzeitbelichtungen, Einsatz in der Landschaftsfotografie

Fotokurs buchen
69 €
Wähle Ort und Datum
Wähle Ort und Datum
Anzahl
Service im Kurs
Wir fotografieren von Anfang an. Die Praxis steht dabei im Vordergrund. Anhand spannender Experimente probieren wir neues aus. Theorie vermitteln wir anhand konkreter Beispiele. So macht das lernen Spaß.
In kleinen Gruppen zum Lernerfolg!
Empfehlung
  • Polarisationsfilter (Pol Filter)
  • Graufilter (ND-Filter)
  • Grauverlaufsfilter
  • Fernauslöser
  • Weitwinkelobjektiv

Ein Stativ ist dringend erforderlich!